Messerarten

Von Spezialisten & Generalisten

Messer von A bis Z

_

Messerarten

Von Spezialisten & Generalisten

Messer von A bis Z

A

_

Allzweckmesser

Eines der vielseitigsten Küchenmesser, für nicht allzu umfangreiche alltägliche Schneidearbeiten gemacht. Dabei hat es ein leichtes Faible für Pflanzliches. Irgendwo zwischen Kochmesser und Schälmesser, kommt es dem Officemesser recht nahe.

_

Ausbeinmesser

Dieser Spezialist der Fleischer schält mit dir Knochen aus Fleisch am Stück. Seiner schmalen, gekehlten Klinge und robusten Konstruktion sei‘s gedankt. Ob in anschmiegsam-flexibler oder kräftig-starrer Klingenausführung, ist Geschmackssache.

B

_

Brotmesser

Ein typischerweise deutsches, langes Messer mit charakteristischem Wellenschliff. Unverzeichtbar, wenn du kompromisslos akkurate Scheiben vom frischen Brotlaib oder intakte Brötchenhälften brauchst. Im Ganzen. Mit krachender Kruste und duftiger Brotkrume.

_

Bunka Messer

Bunkas sind sehr ursprünglich gebliebene, santoku-ähnliche Japaner mit kürzerer Klinge für Kleineres. Die typische Spitze und ein sehr hoher beidseitiger Schliff verleihen diesem Generalisten feine Fertigkeiten.

C

_Black_

Chinesisches Messer

Auch Duo Dao, chinesisches Koch- oder Hackmesser genannt, ist dieses imposante Werkzeug ein scharfer Alleskönner. Damit choppen, klopfen, quetschen und spateln China-Köche alles. In feinste Formen und in atemberaubendem Tempo.

_

Chai Dao

Auch Duo Dao, chinesisches Koch- oder Hackmesser genannt, ist dieses imposante Werkzeug ein scharfer Alleskönner. Damit choppen, klopfen, quetschen und spateln China-Köche alles. In feinste Formen und in atemberaubendem Tempo.

D

_Black_

Deba Messer

Massiv und mit hohem einseitigem Schliff kommt das sehr authentische japanische Deba daher. Seine Hauptaufgabe ist das grobe Zerteilen und Hacken von Fleisch und Fisch, aber seine Spitze kann auch Filigraneres.

F

_

Filetiermesser

Die oft biegsamen Filetier- oder Filiermesser sind gemacht für Fischfilets. Zum Häuten, Entgräten und Zerteilen in Portionsstücke oder dünne Scheiben. Natürlich eignet es sich auch für Fleisch oder empfindliches Obst und Gemüse.

G

_Black_

Gyuto

Dies ist ein schlankes, sehr universelles Kochmesser aus Nippon und ähnelt unserem Chefmesser auffallend. Sein Schwerpunkt ist Fleisch und Fisch. Gegenüber einem Santoku punktet es bei Feinarbeiten.

H

_Black_

Hackbeil

Als echtes gewichtiges Beil durchtrennt der Berserker unter den Küchenmessern mit einem Hieb Fleisch samt Knochen. Nur dieses Hackmesser erträgt Schläge unbeschadet, zum Schneiden taugt es dagegen wenig

K

_

Käsemesser

Für jeden Käse fast ein Messer. Weichkäsemesser haben haftmindernde Aussparungen, Dellen oder Spatelform. Hartkäse bis zum Parmesan erfordert eher Käsebeile oder robuste Kurzklingen, die mehr brechen als schneiden.

_

Kindermesser

Kochen mit Kindern? Mit speziellen kindersicheren Messern, ja. Die sind funktionstüchtig scharf (!), aber besonders handlich und griffig, haben Schutzvorkehrungen für ungeübte Fingerchen und keinerlei gefährliche Spitzen.

_Black_

Kochmeser (Chefmesser)

Der Hauptakteur in europäischen Küchen: Das große Koch- oder Chefmesser erledigt die alltäglichen Aufgaben an praktisch allen Zutaten. Es ermöglicht hocheffizientes Arbeiten und ist toller Partner für den klassischen Wiegeschnitt.

N

_Black_

Nakiri (Usuba)

Das leichte und sehr sehr scharfe Nakiri ist japanischer Meister im Obst- und Gemüsezerkleinern. Im schnellen hackenden Druckschnitt choppst du damit kunstvollste Julienne- und Blattschnitte aus Schneidgut jeder Größe.

O

_

Officemesser

Als kleiner Allrounder ergänzt das auch Spickmesser genannte Officemesser seinen großen Bruder, das Kochmesser. Besonders dann, wenn es um feinere Arbeiten an Fleisch, Gemüse oder Obst geht.

P

_

Petty Messer

Petty steht für japanisch „klein“ oder „spitz“. Das Petty Messer entspricht einer Kreuzung aus Office- und Schälmesser. Und verrichtet ähnliche Arbeiten: vorzugsweise Schälen und Säubern, Zerkleinern, Filetieren und feinzieseliert Zurechtschneiden.

S

_Black_

Santoku

Die Universalwaffe mit „drei japanischen Tugenden“ beherrscht mindestens Fleisch, Fisch und Gemüse. Funktionell sonst dem europäischen Chefmesser sehr ähnlich, unterscheidet sich das Santoku in Schärfe, Material und Schneidetechnik.

_

Sashimi-/Sushi-Messer/Yanagiba

Der Spezialist für zartesten rohen Fisch fehlt in keiner Sushiküche. Ultrascharf einseitig geschliffen und mit Hohlschliff fordert das Yanagiba dir einiges an Übung ab bis zu perfekten Sashimi-Scheiben.

_Black_

Schälmesser/
Tourniermesser

Mit einem Schäl- und Tourniermesser zauberst du Kleinarbeiten an Obst, Gemüse oder Pilzen: Putzen, Schälen, Entkernen, Dekor-Schnitzen und Schnippeln. Die kurze, teils schnabelförmige Klinge ist fürs freihändige Arbeiten ideal.

_

Sujihiki

Ein Sujihiki könnte als das japanische Schinkenmesser oder Filetiermesser für Fisch und Fleisch durchgehen. Im Gegensatz zum ähnlichen Yanagiba ist dieses Messer beidseitig geschliffen, was seine Handhabung vereinfacht.

_

Steakmesser

Sorgfältig gegartes Fleisch bleibt mit dem richtigen Messer auch auf dem Teller saftig. Vom Grill, aus der Röhre oder Pfanne: Mit feinem Sägezahnschliff oder glatter Schneidkante geschnitten genießt du jeden Bissen.

T

_

Tomatenmesser

Der Clou der Tomatenmesser ist nicht die Spickgabel, sondern vom Brotmesser abgeschaut: die Wellenschliffklinge. Zähne ebnen auf zäh-glatter Haut den Weg für scharf-schnittige Wellen – Abrutschen oder Quetschen sind damit passé.

_

Tranchiermesser/
Schinkenmesser

Die Klinge dieses Messertyps ist reibungsminimiert für Aufschnitt. Sie ist prädestiniert für den kunstvollen Schnitt hauchzarter Scheiben (Tranchen) in einem Zug: Schinken, Carpaccio, Roastbeef, Braten oder Lachs.

W

_

Wiegemesser

Das bogen- oder sichelförmige Wiegemesser gibt es mit einem oder zwei Griffen und auch mit Doppelklinge. Traditionell schneidest du damit Kräuter und Suppengemüse oder auch Fleisch in Sekundenschnelle fein.