Tamahagane

Die besonderen Japanmesser

Tamahagane-Messer aus Tsubame sind eine weitere Marke im Premiumsegment der japanischen Küchenmesser. Moderne Technik für traditionelle Messer, unverwechselbares Design und authentische Schärfe sind die kennzeichnenden Attribute.

Die beliebtesten Tamahagane Messer

Top-Facts zu Tamahagane-Messern

Verschiedene Tamahagane Messer in der Übersicht

Kurzporträt Tamahagane

Tamahagane ist eigentlich die Bezeichnung für einen althergebrachten Spezialstahl, gewonnen aus einem besonderen Eisensand (Satetsu). Er war der edelste Schwertstahl und gilt noch heute als exklusiv. Als Marke stammen Tamahagane-Messer aus der Manufaktur Kataoka (1958) in Tsubame (Präfektur Niigata), einer der tradierten Messermetropolen Japans.

Kataoka produziert auch weitere Marken, doch die Tamahagane-Serien sind die bekanntesten. Typisch ist ihr eigens entwickelter 3-Lagenstahl, aber auch das Design ist ungewöhnlich. In puncto Qualität macht die Manufaktur mit modernster Robotertechnik jedenfalls keine Abstriche, ihr Spezialgebiet sind Küchenmesser für den Profieinsatz.

Lennart

Mehr über den Autor

Als leidenschaftlicher Hobbykoch kam ich zwangsläufig mit dem Thema Kochmesser in Verbindung, denn das passende Messer ist natürlich ein wichtiges Werkzeug für jeden Koch. Besonders Japanische Kochmesser mit den Jahrhunderte alten Schmiedetechniken haben es mir angetan. Ich möchte hier mein Wissen teilen und dir somit die Entscheidung für dein passendes Kochmesser leichter machen.

Quellen & Weiterführende Informationen