Miyabi Messer

Typisch Seki unter Solinger Dach

Unter den Japanmessern zählen die überwiegend handgefertigten Miyabi-Messer aus Seki zu den besten und beliebtesten. Miyabi ist das japanische Wort für Eleganz und gilt sowohl für die Optik als auch die Handhabung. Obwohl eine Marke des Solinger Herstellers Zwilling J. A. Henckels, sind diese Messer bis heute echt japanisch.

Die beliebtesten Miyabi Messer

Quick-Notes über Miyabi-Messer

Miyabi 5000 MCD

5 Messerformen in sensationellem Ausnahmematerial: Ein sehr schnitthaltiger MC66-Kern aus MicroCarbide-Pulverstahl (66 HRC) trägt ganze 132 Lagen damaszierten Edelstahl im zarten Flower Damast Muster. Dazu passende Griffe aus Black Maple Holz. Exquisit und teuer!

Miyabi 6000 MCT

In dieser 8-teiligen mittelpreisigen Serie, ebenfalls mit MC63-Kern, fallen zwei Edelstahl-Außenlagen mit Hammerschlag ins Auge. Sehr ansprechend ist auch der ergonomisch ausgearbeitete, braune Cocobolo Pakkaholzgriff.


*

ab ca. 114€


*

ab ca. 162€


*

ab ca. 176€

Aus Topmanufaktur Nippa wurde Zwilling Miyabi

2004 übernahm Zwilling mit Nippa eine der führenden Messermanufakturen Sekis. Mitsamt wertvollem, rund 700 Jahre gewachsenem Know-how. Der urdeutsche Konzern beließ das tradierte Werk unter japanischer Führung und Belegschaft. Ganz wie in seinen anderen Tochterfirmen in und außerhalb Europas. Er schuf 2005 eine neue Marke, Zwilling J A. Henckels Miyabi, die getrennt vom jahrhundertealten Solinger Mutterhaus weiterhin für japanische Handwerkskunst stehen sollte. Zwilling war sich bewusst, niemals japanische Messer herstellen zu können und wollte auch unter keinen Umständen diesen Anschein erwecken.

Gemeinsam mit dem sehr bekannten japanischen Fernseh- und Chefkoch der 90er Jahre, Rokusaburo Michiba (damals schon über 70-jährig), entstand das einzigartige Miyabi-Design. Die Wortbedeutung „Eleganz“ verstehen Zwilling wie sein japanischer Zweig dabei sowohl wörtlich, als auch übertragen auf das Handling. Die ersten Miyabi-Messer gingen 2007 im heimischen Japan an den Markt und ab 2008 in alle Welt. Sie wurden ein großer Erfolg und sind es noch. Miyabi Seki steht auch jetzt unter japanischer Leitung: M. Yamada.

Miyabi 4000 FC

Günstig für Einsteiger und doch außergewöhnlich: 8 Klingenformen aus Friodur-gehärtetem FC61-Monostahl (fine carbide, 61 HRC) und mit Katana-Edge-Schliff versehen, dem speziellen Schliff für langanhaltend scharfe Langschwerter. Kropf und dunkler Pakkaholz-Griff haben einen markant-achteckigen Querschnitt. Besonderheit: Mosaikpin am Griff.


*

ab ca. 95€


*

ab ca. 125€


*

ab ca. 99€

Miyabi Zubehör

Der Mutterkonzern Zwilling bietet auch für die japanischen Messerserien von Miyabi das passende Zubehör an. Neben verschiedenen Wetzsteinen, Schneidebrettern und Messerschärfern werden ebenso Aufbewahrungsmöglichkeiten wie zum Beispiel Bambus Messerblöcke angeboten.

Produktion und Besonderheiten der Miyabi-Messer

Ergänzt durch typisch deutsche Ingenieursarbeit, fertigen bei Miyabi kunstfertige Hände jedes Messer von Hand. 42 Tage und 132 Einzelschritten braucht es dafür. In der modernen Manufaktur geht es auffällig sauber und perfekt zu. Und das wirkt sich offenbar auch auf die Endprodukte aus. Hier ist jedes Messer aus einem Stück mit Steck-Erl geschmiedet, unter präziser Kontrolle eisgehärtet (Cryodur-Verfahren von Zwilling), geschliffen, sauber mit Griffen versehen und ausgemacht, vor allem aber sorgfältig abgezogen im althergebrachten dreistufigen Honbazuke-Verfahren. Für das Extra-Quäntchen Schärfe. Gerade Miyabi-Santokus sind sehr begehrt, weil sehr typisch und hervorragend ausgeführt.

Eine beachtliche Anzahl von 8 Serien führt Miyabi. Die meisten tragen einen Kern aus dem Ausnahmewerkstoff Mikrocarbid-Pulverstahl, genauer: MC63, mit 63 HRC. Darauf sind Edelstahllagen mit Hammerschlagoberfläche oder viellagige (48 bis 132!) Damaszener-Außenhüllen in umwerfend schönen Maserungen geschmiedet. Auch für die Griffe ist nur Bestes gut genug: hygienisches Micarta (Leinen-Kunstharz-Verbund), kunstharzverstärktes Pakkaholz oder robuste Edelhölzer.

Lennart

Mehr über den Autor

Als leidenschaftlicher Hobbykoch kam ich zwangsläufig mit dem Thema Kochmesser in Verbindung, denn das passende Messer ist natürlich ein wichtiges Werkzeug für jeden Koch. Besonders Japanische Kochmesser mit den Jahrhunderte alten Schmiedetechniken haben es mir angetan. Ich möchte hier mein Wissen teilen und dir somit die Entscheidung für dein passendes Kochmesser leichter machen.

Quellen & Weiterführende Informationen

Offizielle Zwilling Website: https://www.zwilling.com/de/miyabi/

Icons made by Those Icons from www.flaticon.com
Icons made by Freepik from www.flaticon.com

Icons made by mynamepong from www.flaticon.com