Burgvogel Messer

Solinger Handwerk seit 65 Jahren

Die Karl-Bahns-Stahlwarenfabrik zählt zu den kleinen, aber feinen Solinger Messerherstellern. Ihre Marke Burgvogel ist eine Schöpfung der 90er Jahre und überzeugt mittlerweile überall in der Welt, auch in Asien, mit bemerkenswerter Qualität ohne viel Aufhebens darum.

Die beliebtesten Burgvogel Messer

Burgvogels 5 wichtigste Charakteristika

Burgvogel Comfort line

Die klassische Serie. Geschmiedet mit Kropf, durchgehendem Erl und mit vernieteten und übergangslos verschweißten POM-Griffschalen versehen. In Profiküchen sind diese ausbalancierten Spitzenmesser oft zu finden und zählen zu den zuverlässigsten überhaupt – auch die Spülmaschine kann ihnen kaum etwas anhaben.

Burgvogel Natura line

Ausgesprochen ästhetisch und echte Handschmeichler sind die Vertreter der Natura-Serie. Ihr Heft am blankpolierten Kropf besteht aus sanft leuchtendem rotem Satinèholz, ergonomisch geformt, nieten- und fugenlos.

Über Burgvogel

Als Lohnunternehmen gründete Karl Bahns am 01. März 1949 mit Bruder Max und Söhnen Karl junior und Rolf im Osten Solingens die Fabrik in der Burger Landstraße 26. Zu acht bis zehnt begannen sie dort und nutzten bereits als eine der ersten überhaupt eine halbautomatische Schleifmaschine – zunächst zur Herstellung von Malerwerkzeug. Schon ein Jahr später kam ein dritter Sohn hinzu. 1952 zog die Familienunternehmung knapp 200 Meter weiter in ein eigenes Gebäude mit Hausnummer 60, noch heute Sitz der Fabrik. In den 70ern stellten die Bahns endgültig um auf Messerfabrikation.

Das unternehmerische Grundprinzip aus moderner Produktionstechnik und unverzichtbarer Handwerkskunst zieht sich durch die über 70 Jahre Firmengeschichte hindurch wie ein roter Faden. Seit 1988 eine GmbH, blieb die Geschäftsführung durchgehend in Bahns-Händen, heute in dritter und vierter Generation. Mehrere Modernisierungen gaben genug Raum für neue Produktentwicklungen. Wie auch die Expansion auf die benachbarte Gesenkschmiede Kirschner Anfang der 90er.

In dieser Zeit setzte Karl-Bahns auch die Marke „Burgvogel“ in die Welt. Und heimste damit internationale Anerkennung ein: viel mehr durch funktionale Spitzenqualität als effekthaschendes Design. Rund 60 Prozent seines Umsatzes erzielte Karl-Bahns 2016 durch Exporte. Bescheiden geblieben, richtet sich das Angebot direkt an Berufsköche, Semi-Profis und qualitätsbewusste Verbraucher. Im Werksverkauf, über den eigenen Online-Shop oder Vertriebspartner.

Burgvogel Oliva line

Wer die aufregend markante Maserung von Olivenholz mag, wird die Oliva-Serie lieben und gern mit Öl pflegen – vermutlich Olivenöl? Sie entspricht ansonsten genau der Natura-Reihe.

Burgvogel Juglans line

Mit Griffen aus dunklem, wild gemustertem Maserknollenholz der Walnuss begeistert Juglans als Fortsetzung der wunderschönen Holzheft-Reihe.

Burgvogel-Produktion

Karl-Bahns bezieht seine Burgvogel-Rohlinge extern aus Schmieden mit langjährig bestehender Zusammenarbeit. Längst nicht alle modernen Techniken überzeugen die Entscheider bei Bahns, Stauchschmieden zum Beispiel. So kommt das Halbzeug traditionell aus einem Stück CMV-Stahl (X 50 CrMoV 15) gesenkgeschmiedet, öl- und eisgehärtet auf 56 bis 57 HRC. Oder gestanzt aus Chrom-Molybdän-Stahl X 50 CrMo und unter Schutzgas gehärtet für die günstigeren Produkte und Fleischermesser.

Neue Schleifmaschinen, CNC-Schleifautomaten und ein Schleifroboter für Koch- und Fleischermesser unterstützen die Schleifermeister bei der hochpräzisen Bearbeitung zum Burgvogel-Qualitätsmesser. Die Ergebnisse sind sehr scharfe, schnitthaltige und robuste Lieblingswerkzeuge für Küchen und Metzgereien. Eine Spezialität des Hauses ist der kombinierte U-V-Schliff: ein unempfindlicher balliger Schliff, der dennoch sehr schmalwinklig ausläuft – fast japanische Schärfe und zum Abschluss von Hand blank abgezogen.

Die meisten Burgvogel-Messer bekommen einen massiven Griff auf einem Steck-Erl montiert, bei Kunststoff (POM oder Polypropylen) zusätzlich induktionsverschweißt. Diese nietenlosen Hefte wirken dadurch besonders edel und elegant, Naturhölzer kommen perfekt zur Geltung. Nur die geschmiedete „Burgvogel Comfort Line“ und einige Stanz-Serien haben den klassischen durchgehenden Voll-Erl mit genieteten Griffschalen.

Burgvogel-Kochmesser sind in allen neun Serien gleich in mehreren Längen, mit oder ohne Kullen, glatt oder wellig geschliffen zu haben. Und auch Santokus in Variationen sowie China-Hack- oder genauer -Kochmesser sind dabei. Ganz zu schweigen von den vielen anderen schnittigen Küchenhelfern: je 49 Messerformen pro Serie.

 

Quellen & Weiterführende Informationen

Offizielle Burgvogel Website: https://www.burgvogel.de/

Icons made by Freepik from www.flaticon.com

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.